Jörg Ehrhardt ist Deutscher Meister!

Deutscher Meistertitel für Jörg Ehrhardt^Hiermit reichen wir drei sehr erfreuliche Wettkampf-Meldungen nach, die dem verantwortlichen „Redakteur“ leider etwas untergegangen sind:

Das aktuellste und wichtigste zuerst:

Sieg bei den Deutschen Meisterschaften der WKU

Am 19.09.2015 fanden in Neuwied die Deutschen Meisterschaften der WKU (World Kickboxing Union) statt. Mit dabei Jörg Ehrhardt vom PSV Wiesbaden. Er startete in der Kategorie Kickboxen Veteranen über 45 Jahre bis 80kg.

In drei spannenden Kämpfen, alle gegen Nationalmannschaftskader, konnte er sich gegen Marco Ross (Honau) mit 2 zu 1, gegen Mathias Skopek (Hannover) mit 3 zu 0 und im Finale gegen den Kölner Klaus Hollenbeck ebenfalls mit 3 zu 0 klar durchsetzen und für den PSV Wiesbaden den Deutschen Meistertitel sichern. Nun heißt es, sich in den nächsten 5 Wochen nochmal konzentriert auf die Weltmeisterschaft in Spanien vorzubereiten.

Ausführlicher Bericht zur DM

2. Platz für Jörg Ehrhardt beim Northern Cup

Beim „Northern Cup“ am 16.05. in Hannover, einem Qualifikationsturnier der WKU, konnte sich Jörg Ehrhardt den 2. Platz in der Kategorie (Veteranen über 45 Jahre bis 80 kg) sichern. Damit erreichte er den 1. Platz in der Rangliste Kampfklasse und war damit bereits für die Weltmeisterschaft im November qualifiziert. Das Turnier fand im Eisstadion der „Hannover Indians“ statt, wodurch die Kämpfer eher ungewöhnlich kühlen Bedingungen ausgesetzt waren.

2. Platz bei den Internationalen Deutschen Meisterschaften der WKU

Bei der Internationalen Deutschen Meisterschaft der WKU in Simmern am 20.06. belegte Jörg Ehrhardt ebenfalls den 2. Platz in seiner Kategorie. Im Gegensatz zur nationalen Deutschen Meisterschaft im September traten hier auch Kämpfer aus anderen Ländern an. Die nationalen Meisterschaften sind allerdings mit etwas mehr Ranglisten-Punkten bewertet.

Den ersten Kampf gegen Matthias Skopeck aus Hannover gewann er vorzeitig durch Aufgabe. Im Halbfinalkampf gegen Horst Xanter aus Köln konnte er dann einen klaren Punktsieg erzielen. Erst im Finale unterlag er dem amtierenden Weltmeister Giovanni Sgrilletti von der Sportschule Gevelsberg.

Mit diesem Ergebnis konnte er seine Position 1 in der Rangliste weiter festigen. Anfang August ging es dann nach einer Einladung durch den Bundestrainer Harald Rögner zum Nationalmannschaftslehrgang nach Ebern.

Kommentare sind geschlossen